Zum Inhalt wechseln

Kunstszene

ARTIMA SWISS bei den paper positions in Basel

Die diesjährigen Kunstwoche rund um die Art Basel wurde von einem ‚Kunstsalon‘ der besonderen Art unkonventionell erweitert: die paper positions.basel im Ackermannshof.

Der historische Ackermannshof ist ein besonderer Ort für eine Messe, die sich Arbeiten auf Papier verschrieben hat. Er beherbergte schon eine Druckerei und seit 1995 viele Jahre auch das Atelier und die Wohnung des Künstlers Dieter Roth. Demnach geht die Paper Positions an diesem Ort quasi ‚back to the roots‘. In der ehemaligen Druckereihalle im Erdgeschoss und im ehemaligen Atelierraum von Dieter Roth im Obergeschoss präsentierten 29 internationale Galerien Arbeiten auf Papier. Von Walter Dexel, Gerd Arntz, Otto Dix über Dieter Roth bis in die aktuelle zeitgenössische Kunst spannte sich der Bogen über die experimentellen, poetischen und immer vielschichtigen Positionen.

ARTIMA SWISS, die Schweizer Schwester von ARTIMA, nahm die besondere Gelegenheit wahr und lud zu einem Sammlerfrühstück im sonnigen Innenhof von Ackermannshof ein. Außerhalb der normalen Öffnungszeiten gingen unsere Gäste ohne Stress und Hektik auf Kunst-Entdeckungsreise durch die paper positions.basel.
 

Bildergalerie

Bild 1: Eingangsbereich paper positions.basel

Bild 2: Besucher der paper positions.basel

Bild 3: Doris Thomas, Geschäftsleitung Mannheimer Versicherung Schweiz und Birgit Rolfes, Leiterin ARTIMA in Deutschland.

Bild 4: Sammler-Frühstück 


Kommentare
Es sind keine Kommentare vorhanden.
Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar und nehmen Ihren Beitrag ernst. Damit wir dies schaffen, bitten wir um einen kultivierten, respektvollen Umgang miteinander.

Zum Anfang