Zum Inhalt wechseln

Kunstszene

Positions Berlin Art Fair 2020

Danke den Veranstaltern

Die Veranstalter haben mit der Durchführung der Positions Berlin Art Fair ins Schwarze getroffen, wie der Andrang an allen Messetagen gezeigt hat.

Ariane und Michael von ARTIMA am ARTIMA Stand (alle Fotos dieser Seite von Ariane und Michael von ARTIMA)

Zuallererst sollte man den Veranstaltern gratulieren, eine Messe in diesen Zeiten umgesetzt zu haben. Damit haben sie ins Schwarze getroffen, wie der Andrang an allen Messetagen auf der Positions Berlin 2020 gezeigt hat.

Wenn man sich in einer endlos scheinenden Schlange in die Messehallen vorgearbeitet hatte, erwartete einen ein weites Feld aus Positions Berlin Art Fair, paper positions berlin, photo basel/berlin und Fashion Positions. Ein wilder Mix aus klassischer Moderne, etablierten zeitgenössischen Arbeiten neben absoluten Newcomern machte die Messe zu einem spannenden Erlebnis.

Der Besucherandrang spiegelte den Hunger nach authentischem Erleben der Kunst wieder, sodass die Messe damit eine Signalwirkung ins ganze Land hat. Dem konnte sich auch die Kultur-Staatministerin nicht entziehen durch ihren Besuch am Eröffnungstag.

Bleibt zu hoffen, dass die Messe der Auftakt für weiteren Kunstgenuss im Herbst sein wird.


 

Danke an Ariane und Michael für ihren Einsatz, die Bilder und Zeilen!

 

 

 

 

Bildergalerie (zum Vergrößern aufs Bild klicken)


Kommentare
Es sind keine Kommentare vorhanden.
Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar und nehmen Ihren Beitrag ernst. Damit wir dies schaffen, bitten wir um einen kultivierten, respektvollen Umgang miteinander.

Zum Anfang