Kunstszene

Modellspielzeug-Weihnachtsausstellung eröffnet

Einladung zur einstündigen Führung und Bildergalerie

Seit fast einer Woche dreht sich in der Direktion der Mannheimer Versicherung die Welt ein Stück weit mehr als sonst um Modellspielzeug.

Besondere Modellautos diverser Hersteller, u.a. der Firmen Schuco und Wiking, sind neben Bahnen und Flugzeugen Teil der Ausstellung | Fotos dieser Seite: Mannheimer Versicherung AG

Noch bis 5. Januar 2023 zeigen wir im Namen von ARTIMA ausgewählte historische Stücke aus dem technischen Modellbau. Dieter Käßer, Modellspielzeugexperte und öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger (IHK) für Spielzeug stellt einen Großteil der Exponate aus seiner privaten Sammlung - darunter spektakuläre Schadenfälle - aus. Da er die Bahnen, Fahrzeuge und Flugzeuge am allerbesten kennt, führt er an drei Terminen durch die kleine Ausstellung. Es sind noch Plätze frei. 

Freitag, 9.12., 14 Uhr
Dienstag, 13.12., 16 Uhr
und
Mittwoch 21.12. um 16 Uhr.

Wo?

Mannheimer Versicherung AG
Augustaanlage 66
68165 Mannheim

Um Anmeldung unter artima@mannheimer.de wird gebeten.


Gestern wurde es dann nochmal aufregend: Wir hatten Besuch von einem kleinen Filmteam aus dem Allgäu: Danke an Märklin TV. Birgit und Sabrina von ARTIMA meisterten die Interviews vor der Kamera sehr souverän und erklärten u.a. , wie Modellspielzeug & Co. über ARTIMA versichert werden können und warum eine spezielle Versicherung sinnvoll sein kann. 

Die Bildergalerie zeigt Bilder vom Aufbau, der Eröffnung, sowie von den Dreharbeiten mit Märklin TV. Der Video-Beitrag wird ab 21.12. auf dem Youtube Kanal unseres Kooperationspartners Märklin zu sehen sein. 

 

Dieter Käßer bei der Ausstellungseröffnung, 2. Dez 2022  |  Foto: Mannheimer Versicherung AG


Verwandte Artikel:

Pressemitteilung zur Ausstellung, 29. November 2022

 


Eine Zusammenstellung von Isabelle 

 

 

Aufbau, Eröffnung, Dreharbeiten mit Märklin TV

Kommentare
Es sind keine Kommentare vorhanden.
Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar und nehmen Ihren Beitrag ernst. Damit wir dies schaffen, bitten wir um einen kultivierten, respektvollen Umgang miteinander.

Zum Anfang