Zum Inhalt wechseln

Kunstszene

Positions Berlin, die Fünfte

Ende September stand Berlin wieder ganz im Zeichen der Kunst: Berlin Art Week! Auch dabei: ARTIMA auf der Kunstmesse "POSITIONS Berlin Art Fair". Bereits zum 4. Mal ist ARTIMA vor Ort und konnte wieder zahlreiche Gäste begrüßen. Mit einem Glas Sekt sowie einer Führung über die Messe konnten sich diese einen guten Eindruck verschaffen.

Leiter und (Mitbe-)Gründer der Messe, Kristian Jarmuschek erzählt, wie es zur Messe kam und was das Besondere an der "Positions" in Berlin ist. Dazu gibt’s einige Impressionen von Artima und der Messe.

Neben der klassischen Messestruktur gab es auch Sonderausstellungen zur Förderung junger Künstler und um angehenden Sammlern den Einstieg zu erleichtern: „Selected POSITIONS“, eine kuratierte Sonderausstellung mit Kunstwerken, die maximal 50 x 50 cm groß sein und höchstens 1.900 Euro kosten durften. „Academy POSITIONS by Berlin Hyp” für ausgewählte Werke der Absolventen deutscher Kunsthochschulen.

Während den jungen Künstlern die Möglichkeit gegeben wurde, ihre Arbeiten den zahlreichen internationalen Besuchern der Berlin Art Week zu präsentieren und erste Erfahrungen auf dem Kunstmarkt zu sammeln, konnten Galeristen, Sammler und Kunstinteressierten die seltene Gelegenheit nutzen, eine neue Generation von Künstlern in einem frühen Stadium ihrer künstlerischen Laufbahn zu entdecken.

Gerade durch die Ausblicke auf junge Positionen wird die Gesamtmesse extrem spannend und eindrucksreich auf beeindruckend hohem Niveau.

Wir sind schon gespannt und freuen uns auf das nächste Jahr!


Kommentare
Es sind keine Kommentare vorhanden.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar und nehmen Ihren Beitrag ernst. Damit wir dies schaffen, bitten wir um einen kultivierten, respektvollen Umgang miteinander.

Zum Anfang