Zum Inhalt wechseln

Kunstszene

art Karlsruhe: ARTIMA von der MUSE geküsst

MUSE auf der art Karlsruhe (Foto: Mannheimer Versicherung AG, © VG Bild-Kunst, Bonn 2018)

Babak Saed präsentiert mit "MUSE" eines seiner Konzeptkunstwerke am ARTIMA Messestand (Halle 3, Stand H02) auf der art KARLSRUHE 2018.

Diese neuste Lichtarbeit demonstriert anschaulich das, was von Anfang an im Zentrum seines Schaffens stand: Mit einfachen Mitteln den Betrachter und Leser seiner Arbeiten zu entschleunigen, ihn vor allzu schnellem, oberflächlichem Zugriff seiner Kunst zu bewahren, und ihn zur Anteilnahme und zur inneren Stellungnahme zu bewegen.

Babak Saed hat mit seiner Kunst zum Thema Bildende Kunst und Sprache sowie skriptorale Malerei einen großen, neuen Bereich erarbeitet. Seine Worte und Wortsetzungen sind Bilder, die einen ausgesprochen großen Realismus in sich tragen, obwohl sie sich auf die abstrakte Form der Buchstaben verlassen.

„Mit der Darstellungsform meiner Sprache, die auf Interpunktion und Leerzeichen verzichtet und nur aus Großbuchstaben besteht, beabsichtige ich eine besondere Aufmerksamkeit für das Geschriebene. Diese WORTAN-WORT-Sprache gleicht einer Hybridsprache, die man zwar versteht, einem doch unverständlich bleibt."

ARTIMA lädt Journalisten zum meet and greet mit dem Künstler am Vortag der Messe, 21. Februar, ab 12 Uhr ein.

Hintergrund:

Aus mehreren Bewerbern wurde Babak Saed als diesjähriger Repräsentant des ARTIMA® Messestandes ausgewählt.

Seit 2009 ist die Mannheimer Versicherung AG mit der Marke ARTIMA® offizieller Förderer der Messe und hat seitdem die Namenspartnerschaft für das ARTIMA art meeting übernommen. In jedem Jahr präsentiert sie am ARTIMA® Messestand ein Kunstwerk eines anderen Künstlers.

 

Impressionen art Karlsruhe 2018

Bildunterschriften

1. - 2. Messestand ARTIMA 

3. - 5. Vernissage am 21.02.2018 mit Vorstellung des Künstlers Babak Saed 

6. Kunstwerk MUSE 

7. - 8.  Aufbau der MUSE am ARTIMA Stand

9. - 10. Aufbau galerie linde hollinger

11. Aufhängung der Bilder des Künstlers Jan de Vliegher (Galerie Thomas Fuchs)

12. - 13. Installation des Künstlers Bernd Reiter

 


Kommentare
Es sind keine Kommentare vorhanden.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar und nehmen Ihren Beitrag ernst. Damit wir dies schaffen, bitten wir um einen kultivierten, respektvollen Umgang miteinander.

Zum Anfang