Zum Inhalt wechseln

Kunstszene

ARTMUC in München in den Startlöchern

ARTIMA am Stand von "InSachenKunst"

Kunst entdecken, Emotionen und Leidenschaft wecken, Visionen aufzeigen. Unter diesem Motto findet vom 08. bis zum 11. November 2018 auf der Münchner Praterinsel bereits zum 5-mal das inzwischen größte Kunstevent Süddeutschlands statt.

Foto: Philipp-Liehr © by ARTMUC

Was im Jahr 2014 mit der ersten Ausgabe einer neuen Kunstmesse begann, hat sich seitdem zu einem „Place-To-Be“ für alle Kunstinteressierten über die bayerischen Landesgrenzen hinaus entwickelt und zieht Künstler, Galerien und Kunst-Projekte aus ganz Europa nach München.

Kunst darf gefallen – Kunst darf gekauft werden
Die ARTMUC positioniert sich dabei eindeutig als Verkaufs-Plattform für zeitgenössische Kunst, die man sich auch noch leisten kann. Gerade das Zusammenspiel von jungen (Nachwuchs-) Künstlern und erfahrenen Galeristen zeigt dabei, dass sich der Kunstmarkt stetig wandelt und auch mal neue Wege beschritten werden müssen. „Der Kunstmarkt befindet sich im Umbruch. Es ist an der Zeit, alte Gepflogenheiten auch mal über Bord zu schmeißen und offen für Neues zu sein. Wir wollen Trends setzen statt Entwicklungen hinterherlaufen oder diese kopieren“ so der Veranstalter der ARTMUC, Raiko Schwalbe.

Über die ARTMUC
Die ARTMUC wurde 2014 als Idee einer jungen und innovativen Kunstmesse ins Leben gerufen und ist Süddeutschlands größter Event für zeitgenössische Kunst in der Kunstmetropole München. Mehr als 40.000 Besucher in den letzten fünf Jahren sind eine Bestätigung dieser einzigartigen Philosophie und machen die ARTMUC in München zur größten Veranstaltung ihrer Art für zeitgenössische Kunst in Bayern.
Ziel von Beginn an war es, eine Vision von Kunst, Vernetzung und Lifestyle im 21. Jahrhundert einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen sowie aktuelle Trends in der Kunstlandschaft aufzuzeigen. Junge, spannende, neue und bezahlbare Kunstpositionen nahbar zu machen, steht dabei stets im Mittelpunkt der ARTMUC. Ein direkter Dialog zwischen den Künstlern und den Besuchern, ermöglicht ein unmittelbares, emotionales Kunsterlebnis, weitab von sonst oftmals vorhandenen oder empfundenen Hemmschwellen.

ARTMUC – Der Juryprozess
Bei der ARTMUC bewerben sich über 500 Künstlerinnen und - Künstler um die knapp 100 offenen Positionen. Eine Jury, bestehend aus 5 Akteuren der Münchner Kunstszene, wählt dabei sorgfältig die Teilnehmer der jährlich stattfindenden zwei Ausgaben der ARTMUC aus. Zusätzlich präsentieren sich knapp 50 Galerien und Kunstprojekte aus ganz Europa auf der Messe. Die Idee der ARTMUC wächst weiter und will zukünftig im jungen und dynamischen Kunstmarkt noch fokussierter neue, außergewöhnliche Trends aufzeigen und setzen und jungen Künstler der Zugang zu einem breiteren Publikum ermöglicht werden.

Mit Ihren zwei Ausgaben pro Jahr (Frühjahr / Herbst) soll die ARTMUC als wichtigster Kunstevent der Stadt München weiter ausgebaut und gestärkt werden, mit dem Ziel, sich bis 2024 zur wichtigsten Plattform für zeitgenössische Kunst in Bayern und darüber hinaus zu entwickeln. Ziel ist es dabei nach Aussage des Veranstalters, nicht nur in der Kunstmetropole München „eine noch bessere Verzahnung zwischen Institutionen, Sammlern, Künstlern und einem interessierten Publikum zu schaffen, umso speziell dem künstlerischen Nachwuchs die ersten Schritte in eine breite Öffentlichkeit zu erleichtern“.

ARTMUC
09. bis 11. November 2018
München / Praterinsel

Zur Bildergalerie (Bilder aus vergangenen ARTMUC Messen)

ARTIMA finden Sie am Stand von "InSachenKunst"

Halle: Füllhalle, Stand: F11

 

Bildrechte:

1-4. Artmuc_c_by_ARTMUC

5. Dörthe-Bäumer_c_by_ARTMUC

6. Günther-Uecker-von-der-Galerie-Wilmsen-c-by-ARTMUC

7-8. Michael-Griesbeck-c-by-ARTMUC

9. Tamar-Klar-c-by-ARTMUC


Kommentare
Es sind keine Kommentare vorhanden.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar und nehmen Ihren Beitrag ernst. Damit wir dies schaffen, bitten wir um einen kultivierten, respektvollen Umgang miteinander.

Zum Anfang